Metallindustrie

Die Metallindustrie in 45 Sekunden

Wachstum der Stahlnachfrage wird deutlich abschwächen.

Nach jahrelangem Wachstum ist nun auch der gesamte Metallsektor mit einer Abkühlung konfrontiert. Gründe für die schrumpfende Nachfrage nach Stahl sind die schwächere Konjunktur sowie Unsicherheiten über den Handel wie zum Beispiel Schutzzölle.

Auch die Stahlindustrie kämpft mit einem Nachfragerückgang der Auto- und Maschinenbauindustrie. Daher rechnen Analysten mit einer Gewinnwarnung im zweiten Halbjahr 2019 (Handelsblatt, Juli 2019).

„Die schwache Nachfrage wird finanziell schwächere Anbieter unter Druck setzen.“, sagt ACREDIA-Experte Janos Kis. „Sie müssen ihre Finanzierungen überprüfen und sich bei sinkenden Margen kostenseitig auf die kommenden Monate einstellen.“ 

Die Metallindustrie ist einer der wichtigsten Sektoren in Österreich. Große Firmen und auch Arbeitgeber, wie die Voestalpine AG, fallen in diese Sparte. Der gesamte Sektor beschäftigt rund 83.000 Österreicherinnen und Österreicher (Stand: 2017).

Quellen: Euler Hermes, Handelsblatt, WKO

Inhaltsverzeichnis:

Das könnte Sie auch interessieren

Zu den weiteren Artikeln

FAQ

Welche Vorteile bietet mir eine Kreditversicherung?

Eine Kreditversicherung schützt Ihr Unternehmen zuverlässig gegen Zahlungsausfälle, sichert Ihre Liquidität, bietet Ihnen einen transparenten Blick auf die Bonität Ihrer Kundinnen und Kunden, beugt gegen eine eigene Insolvenz vor und trägt so zur finanziellen Stabilität Ihres Unternehmen bei.

Eine Kreditversicherung prüft die Bonität Ihrer Kundinnen und Kunden, analysiert Länder- und Marktrisiken, beobachtet das Zahlverhalten von Unternehmen und sichert offene Forderungen gegen Zahlungsausfälle ab. Sie ist wichtig, um geschäftliche Chancen nutzen zu können und gleichzeitig deren Risiken abzusichern und die eigene Liquidität zu erhalten.

Wir arbeiten eng mit unseren Kundinnen und Kunden zusammen, um individuelle Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sie werden persönlich von uns beraten und bei jedem Schritt unterstützt.

Falls einer Ihrer versicherten Kundinnen oder Kunden nicht zahlt, übernehmen wir die Forderung und leiten die notwendigen Schritte zur Eintreibung ein.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns und wir klären Ihre offenen Fragen gerne.

Kontakt per Telefon:

Kontakt per Mail: