Automobilproduktion

Automobil-Zuliefererindustrie in 50 Sekunden

„Zulieferer müssen mit einem massiven Gewinneinbruch rechnen“

Die Sparte „Automobil-Zulieferer“ ist eine der Königsdisziplinen in der österreichischen Industrielandschaft. Denn ohne die österreichischen Zulieferbetriebe könnte weltweit kaum ein Auto vom Fließband laufen. 

Doch die Insolvenzen der HTI-Tochter Gruber & Kaja sowie des niederösterreichischen Unternehmens Rupert Fertinger GmbH zeigen, dass auch der österreichische Automobil-Zuliefermarkt von dem globalen Abwärtstrend betroffen ist.

Generell wird erwartet, dass die gesamte Automobilindustrie in den kommenden Jahren stagniert. Diese Prognose spüren die Zulieferer schon jetzt.

Die Herausforderungen

  • Die Wahl der richtigen Technologie: Niemand weiß, welche Technologie in Zukunft den größten Gewinn bringt. Soll der Fokus auf E-Mobilität, Hybride oder doch etwa Wasserstoff-Fahrzeuge gelegt werden? 
  • Politische Einflüsse: Handelskonflikte sowie Umweltschutz
  • Kreditvergabe: Banken werden bei der Geldvergabe an die Automobilindustrie vorsichtiger

„Als Zulieferer wird es immer schwieriger, sich im Bereich Automotive auf die „richtige“ Zukunftstechnologie zu fokussieren“, sagt ACREDIA-Experte Janos Kis. „Umso wichtiger wird es, sich Partner mit einer gestärkten Kapitalbasis zu suchen, die den Technologieumbruch auch stemmen können.“

Quellen: Studie der Investmentbank Lazard und Roland Berger, Der StandardHandelsblatt, Industriemagazin

Inhaltsverzeichnis:

Das könnte Sie auch interessieren

Zu den weiteren Artikeln

FAQ

Welche Vorteile bietet mir eine Kreditversicherung?

Eine Kreditversicherung schützt Ihr Unternehmen zuverlässig gegen Zahlungsausfälle, sichert Ihre Liquidität, bietet Ihnen einen transparenten Blick auf die Bonität Ihrer Kundinnen und Kunden, beugt gegen eine eigene Insolvenz vor und trägt so zur finanziellen Stabilität Ihres Unternehmen bei.

Eine Kreditversicherung prüft die Bonität Ihrer Kundinnen und Kunden, analysiert Länder- und Marktrisiken, beobachtet das Zahlverhalten von Unternehmen und sichert offene Forderungen gegen Zahlungsausfälle ab. Sie ist wichtig, um geschäftliche Chancen nutzen zu können und gleichzeitig deren Risiken abzusichern und die eigene Liquidität zu erhalten.

Wir arbeiten eng mit unseren Kundinnen und Kunden zusammen, um individuelle Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Sie werden persönlich von uns beraten und bei jedem Schritt unterstützt.

Falls einer Ihrer versicherten Kundinnen oder Kunden nicht zahlt, übernehmen wir die Forderung und leiten die notwendigen Schritte zur Eintreibung ein.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns und wir klären Ihre offenen Fragen gerne.

Kontakt per Telefon:

Kontakt per Mail: